Aufbewahrungspflicht und
Verfahrensdokumentation
Home Verfahrensdokumentation VFD-Editor VFD-Dienste DSGVO/GDPR Profil Impressum Links Referenzen
Datenschutz-Grundverordnung
Projektführung mit dem CDE

Lässt man die ersten 106 Seiten des Textes der DSGVO außer Acht, die sich auf Begründungen, Zielsetzungen und Modalitäten der Umsetzung konzentrieren, bleiben die restlichen 99 Artikel der juristisch ausgeprägten Texte übrig, die in 11 Kapitel auf knapp 150 Seiten unterteilt sind und die eigentlichen Vorschriften liefern. Für Unternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitern ergeben sich aus diesen Vorschriften umfangreiche organisatorische und technische Aufgaben, die innerhalb der nächsten zwei Jahre zu bewältigen sind.

Bei Nutzung des CDE (compliance document editor) zur Durchführung des Projektes wird die mitgelieferte Vorlage GDPR an die spezifischen Gegebenheiten angepasst. Das Inhaltsverzeichnis, die Arbeits­ober­fläche, führt den Nutzer durch die Themen der DSGVO GDPR und ordnet die zu erledigenden Aufgaben den „Ownern“ zu und schöpft deren Forderungen der DSGVO gemäß den spezifischen Ge­geben­heiten aus. Die jeweiligen Dokumente werden von den Ownern mit Statusangabe eingestellt und die Kontrolle des Fortschritts wird laufend angezeigt. Mit dem Abschluss der Arbeiten liegt die voll­umfängliche Dokumentation der DP-Implementierung vor.

Der hier vorliegende Text konzentriert sich auf die technischen und organisatorischen Projekt-Aspekte der Umsetzung und soll eine Hilfestellung und Risikominderung bei der Implementierung liefern. Nach der Darstellung eines übersichtlichen Modells und dem zugehörigen Sprachgebrauch werden die individuellen Themen aufgefächert und gleichzeitig eine umfassende Dokumentation des Verfahrens mit Hilfe des Compliance Editors erzeugt.


Siegfried Mack chat
Die Datenschutz-
grundverordnung
Am 4. Mai 2016 wurde die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) bzw. GDPR (General Data Protection Regulation) im Amtsblatt der EU veröffentlicht und trat damit 20 Tage später in Kraft. Im Gegensatz zur „Directive“, die als Empfehlung anzusehen ist, definiert sich die „Regulation“ als Gesetz, dass nicht der Zustimmung durch die Länderparlamente unterliegt.
 
Tweets zur DSGVO